Hostel Amsterdam » Amsterdam Tipps » EYE Filmmuseum Amsterdam

EYE Filmmuseum Amsterdam

Das EYE Filmmuseum wurde nach seiner Übersiedelung vom Vondelpark an Amsterdams Hafengewässer IJ 2012 eröffnet und ist nicht nur für Filmfreunde ein Muß, auch Architekturfans haben ihre Freude.

EYE Filmmuseum Amsterdam

Foto: © NBTC

Das Museum

Das Filmmuseum wurde 1946 gegründet und logierte seit 1972 in einem Pavillion im Vondelpark. 2012 übersiedelte es schließlich in den Neubau am IJ und ist auf Grund seiner Architektur (Architekturbüro Delugan Meissl Associated Architects) nicht nur für Filmfreunde ein Anziehungspunkt in Amsterdam. Es ist das einzige Musuem in den Niederlanden, das sich einzig dem Genre Film widmet und neben unterschiedlichen Ausstellungen natürlich auch ein umfangreiches Filmprogramm bietet, mit Blick auf aktuelle, historische und künstlerische Entwicklungen. Besonderer Augenmerk wird dabei auf das junge Publikum gelegt (natürlich sind alle Altersgruppen willkommen!!!) und pädagogische Programme für Kinder aber auch Erwachsene geboten.

Interaktiv kann man im Untergeschoss des Gebäudes die digitalisierte Sammlung des EYE Filmmuseum durchstöbern. Aber was wäre ein Filmmuseum ohne Kino? Das kann natürlich nicht sein, auch ein kommerzielles Kino ist vorhanden, in dem man sich sowohl aktuelle Kassenschlager als auch Avantgarde-Stücke aus der Stummfilmzeit ansehen kann.

Hauptziel ist allerdings das Sammeln (historischen) Filmmaterials, dieses zu konservieren bzw. auch zu restaurieren und dem Publikum zur Verfügung zu stellen. Desweiteren gibt es vollständige Archive der wichtigsten niederländischen Filmemacher und Teile der Sammlung gehören sogar zum Welterbe der UNESCO.

EYE Filmmuseum Amsterdam

Foto: © NBTC

Gastronomie

Und wer weder Film- bzw. Architekturfan ist, sollte dem Filmmuseum EYE trotzdem einen Besuch abstatten, das Cafe bzw. Restaurant auf der Terrasse gehört zu den Schönsten in Amsterdam und bietet Entspannung direkt am Wasser. Im Sommer gibt es nur wenige Locations in Amsterdam, die so sonnig gelegen sind.

Öffnungszeiten

  • Die Kasse hat Sonntag – Donnerstag von 10 – 22 Uhr bzw. Freitag-Samstag von 10 – 23 Uhr geöffnet (hängt aber auch von den Beginnzeiten der letzten Vorstellung ab).
  • Die Ausstellungen sind täglich von 10 – 19 Uhr bzw. am Freitag bis 21 Uhr geöffnet.
  • Panorama ist täglich von 10 – 21 Uhr geöffnet und der Eintritt ist gratis.
  • Die EYE Bar bzw das Restaurant hat Sonntag bis Donnerstag von 10 – 1 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag sogar bis 2 Uhr

Weitere Infos: Filmmuseum EYE Amsterdam

EYE Filmmuseum Amsterdam

Foto: © NBTC

Lage und Erreichbarkeit

Das Filmmuseum liegt am Hafengewässer IJ direkt gegenüber dem Hauptbahnhof (Centraal Station) und kann mit der Fähre erreicht werden (die Fähre kann man gratis benutzen und ist 24/7 in Betrieb). Wer mit dem Auto anreist, findet hinter dem Museum einen bezahlten Parkplatz. Achtung, manche Navis kommen mit der Adresse IJpromenade nicht zurecht, besser man gibt als Zieladresse Tolhuisweg 5 an.


Größere Karte anzeigen

Weitere Tipps gefällig?

Nationale Tulpendag (Nationaler Tulpentag) Amsterdam

Video Nationale Tulpendag 2015Mitte Januar findet jährlich der Nationale Tulpendag (Nationaler Tulpentag) in Amsterdam statt und läutet den Beginn der Tulpensaison ein, die…

Grachtenfestival Amsterdam

Grachtenfestival AmsterdamDas Grachtenfestival hat sich seit 1998 (als es als 4-tägiges Festival begann) zu einem 10-tägigen Fixpunkt im Festivalsommer Amsterdams entwickelt.…

Pythonbrug ( Python-Bridge)

Pythonbrug AmsterdamDie Pythonbrug ist Brücke Nummer 1998 und ist eine relativ neue Brücke in Amsterdam, führt über den Hafen Spoorwegbassin und…

Stadtplan Amsterdam - leicht und unzerstörbar - Crumpled City Map

Dieser Stadtplan von Amsterdam ist der leichteste der Welt, unzerstörbar, weich und wasserfest, er kann zerknittert werden, zerquetscht und zu…

Die "braunen" Kneipen von Amsterdam

Bei einem Besuch in der niederländischen Hauptstadt sollte man diesen unbedingt nutzen, um die sogenannten braunen Kneipen der Stadt kennenzulernen.…
Aktualisiert von Hostel Amsterdam am 31. Januar 2019